… wir sind mit der Behandlungs- und Seminarstätigkeit aber noch nicht fertig.

Wo andere schon stehen bleiben, gehen wir getrost weiter.

Der Körper mit seinen Grundfunktionen von Atmung, Haltung, Verdauung, Sprache, Gestik, Mimik sowie in seinem Beziehungsaufbau ist vielstimmig und vielschichtig – er verkörpert Gefühle und er zeigt Gefühle und gibt uns damit Anlaß für Nachdenkliches, aber auch Belustigendes.

Der Körper ist unser Ausdrucksmittel und kann ein paar ironische Pointen gegen eine unübersichtliche Welt liefern; manchmal finden wir ein Ventil und können dann lachen, um nicht weinen zu müssen.

Auch mit Witz und Humor kann und muss man sich den ernsten Themen von heute stellen. In einer Welt, die uns überfordert und gereizte Stimmung verursacht, sind wir da nicht alle zum Humor verdammt ?!

Die Sprache bietet uns dabei immer einen Ausweg, über den wir uns die Welt anschauen und neu erschaffen können.


Mundpropaganda
Alles worüber wir uns das Maul verreißen sollten.
Ein medizynisches und allzumenschliches Körperkabarett

Freitag, 20.10.17, 19.00 Uhr
Freitag, 03.11.17, 19.00 Uhr

Im Weinschlößchen Dirk C. Schneider, Wilhelmstr. 17a, Freiburg


Ingvo Broich stellt sich diesen Fragen in seinem Kabarett »Mundpropaganda«. Es handelt von gefühlten Körpern und verkörperten Gefühlen und gibt uns allen ein »Heilmittel« in die Hand.

Humor und gestaltete Bewegung bleiben Medikamente, die wir uns selbst verordnen können. Dabei werden wir unserer Geschichte mit Geschichten versehen, Abstraktes mit Bildern, Kritik mit Lösungen, Ernstes mit Heiterem.

»Mundpropaganda« ist ein medizynisches Kabarett mit Strophen und Katastrophen, bei dem wir und das »Maul verreißen« und unsere Erfahrungen aus dem kränkelnden zwischenmenschlichen Bereich verarbeiten können, bevor uns irgendwann der »Kragen platzt« oder wir nur gleichgültig mit den »Schultern zucken«.

Kabarett ist heute Notwehr – auch gegen eine seelenlose Medizin und Zahnmedizin; es beinhaltet Idealismus, gibt Übersicht und kann neue Impulse setzen.

Das Medizynische Kabarett ist sowohl für den kleineren Rahmen privater Veranstaltungen als auch für ein größeres Publikum gedacht.

»Wir müssen mehr Verrückte haben !
Wo uns die Normalen hingebracht haben, das sehen wir ja !«
George Bernhard Shaw